Literatur im
Wohnzimmer

Einmal im Jahr - meist im Dezember - wird mein Wohnzimmer zur halböffentlichen Lesezone, dann nämlich, wenn Autorinnen oder Autoren vor einem kleinen, ausgewählten Publikum aus ihren Werken, Manuskripten, Büchern lesen.

Heuer wirds bereits im November gruselig. Am 25. November 2016 dürfen wir wieder Robert Preis hinter dem Lesepult begrüßen. Er wird aus seinem neuen Trost-Krimi "Der Engel von Graz" lesen. Für Speis und Trank ist wie jedes Jahr gesorgt. 

Der gute Zweck soll bei dieser Veranstaltung auch nicht zu kurz kommen: Der Erlös des Bücherflohmarktes (freiwillige Spenden) kommt der Aktion Steirer helfen Steirern zugute.